Archive for Mai, 2011

Die richtigen Schuhe für Nordic Walking

Um die Vorteile des Nordic Walking Sports optimal ausnutzen zu können, sollte man unbedingt auf die richtigen Schuhe achten. Spezielles Schuhwerk für Jogging, Nordic Walking oder ähnliche Sportarten unterscheidet sich vor allem in der Dämpfung.

Beim Jogging wird selbstverständlich die stärkste Dämpfung benötigt, um die starken Stöße auf die Wirbelsäule und die Gelenke abzufedern. Aber auch beim milderen Nordic Walking sind Schuhe mit ausreichender Dämpfung unbedingt anzuraten. Das schont den gesamten Knochenbau und lässt dadurch die positiven Auswirkungen dieses Sports noch besser zur Geltung kommen.

Neben den guten Dämpfungseigenschaften ist die Stabilität ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Schuhwahl. Der Fuß sollte einen guten Halt haben, der Schuh darf aber keinesfalls zu starr sein, denn Füße und Zehen sollten darin eine angemessene Bewegungsfreiheit behalten. Ein guter Schuh muss vor Verletzungen oder Umknicken, auch auf schwierigem Terrain, schützen können. Der Fuß soll beim Nordic Walking die Möglichkeit haben, richtig abzurollen, damit der Bewegungsablauf korrekt ausgeführt werden kann.

Ecco Light III , Damen Sportschuhe – Walking, Schwarz (Black 2001), EU 38

Ecco Light III 810503, Damen Sportschuhe - Walking, Schwarz (Black 2001), EU 38

  • Nubuk

Sportlicher Damenoutdoorschuh von ECCO aus schwarzem Nubukleder und mit strapazierfähiger Profilsohle.

Unverb. Preisempf.: EUR 99,95

Preis: [wpramaprice asin="B003V1XQYM"]

Reebok  Premier Flex GTX III, Damen Sportschuhe – Walking, Braun (braun 2), EU 40 2/3, (UK 7)

Reebok 680088 Premier Flex GTX III, Damen Sportschuhe - Walking, Braun (braun 2), EU 40 2/3, (UK 7)

  • Artikelgruppe: Schuhe
  • Geschlecht: Damen
  • Sportart: Running
  • Season Artikel: n
  • Größenfilter: 40

!!!!! BEI DEM ANGEBOT HANDELT ES SICH UM B-WARE MIT MINIMALEN SCHÖNHEITSFEHLERN !!!!! Die Schuhe sind neu, originalverpackt inkl. aller Schilder. Es handetl sich um ein spezielles amenmodell des Walkingmodells. GORE-TEX® für kompletten wasserdichten und atmungsaktiven Schutz. Farbe: braun.

Unverb. Preisempf.: EUR 99,95

Preis: [wpramaprice asin="B002T9VI0Q"]

Die richtige Passform

Eine gute Passform gewährleistet angenehmes Walken ohne Blasenbildung. Deshalb sollten Schuhe jeglicher Art generell niemals am Vormittag gekauft werden, denn der Fuß schwillt während des Tages etwas an. Ein Schuh, der noch am Morgen gut gepasst hat, kann daher noch am selben Abend als zu eng empfunden werden.

Weitere Aspekte, die beim Schuhkauf beachtet werden sollten, sind das Gewicht des Trägers und das Terrain, auf dem man sich hauptsächlich bewegen möchte. Bei Übergewicht und auf Asphalt ist natürlich eine bessere Dämpfung gefragt, als wenn ein Normalgewichtiger mit seinen Schuhen auf weichem Waldboden unterwegs ist.

Die richtige Kleidung für Nordic Walking

Nordic Walking macht Spaß, und wer einmal damit angefangen hat, wird den tollen Sport bald regelmäßig betreiben wollen, unabhängig von Witterungsbedingungen. Das ist ohne weiteres möglich, man braucht nur die entsprechende Kleidung, dann kann man wirklich bei jedem Wetter mit seinen Stöcken los gehen.

In der kalten Jahreszeit ist natürlich vor allem wichtig, das man sich beim Nordic Walking warm genug einpackt, damit die Muskeln nicht unterkühlen. Während der Bewegung kann es sein, dass man allzu sehr ins Schwitzen gerät, deshalb ist es praktisch, sich im sogenannten Zwiebellook zu kleiden. Das bedeutet ganz einfach, man trägt mehrere Schichten, zumindest zwei, so dass zum Schutz vor Überhitzung eine Jacke ausgezogen werden kann. Diese Vorgehensweise ist für die Muskulatur wesentlich günstiger, als dünn bekleidet zu starten, in der Hoffnung, mit der Zeit schon warm zu werden.

Damen T Shirt Nordic Walking

Damen T Shirt Nordic Walking

  • Gr. M
  • Farbe aqua, Motiv: Ich glaub ich geh am Stock
  • gerader legerer Schnitt
  • 100% supergekämmte Baumwolle

Ich glaub ich geh am Stock! Witziges T-Shirt zum topaktuellen Fitnesstrend

Unverb. Preisempf.: EUR 16,95

Preis: [wpramaprice asin="B000QI98N6"]

Funktionskleidung statt Baumwollkleidung

Funktionskleidung ist zu allen Jahreszeiten für das Nordic Walking die angenehmste Art der Bekleidung. Durch spezielle Stoffe kann die Feuchtigkeit von der Haut abtransportiert werden, so dass man sich ein trockenes Gefühl bewahrt, selbst wenn die Temperaturen schweißtreibend sind. Baumwolle dagegen saugt den Schweiß auf und bleibt feucht, das ist nicht nur unangenehm, sondern kann beispielsweise bei Zugluft auch zu Erkältungen führen.

Generell gilt beim Sport, dass die Kleidung so leicht wie möglich, aber so warm wie nötig ausgewählt werden sollte. Deshalb zieht man lieber eine Jacke zu viel an, die später wieder abgelegt werden kann, als sich allzu luftig zu kleiden. Denn mit Nordic Walking sollen ja ausschließlich positive Effekte für die Gesundheit verbunden sein.

Herren T Shirt Nordic Walking

Herren T Shirt Nordic Walking

  • Größe L, Motiv: Ich glaub ich geh am Stock
  • Farbe schwarz mit Aufdruck in hellgrau
  • gerade geschnitten
  • für legeren Sitz bitte eine Nummer größer als üblich bestellen
  • 100% supergekämmte Baumwolle

Ich glaub ich geh am Stock! Witziges T-Shirt zum topaktuellen Fitnesstrend

Unverb. Preisempf.: EUR 16,95

Preis: [wpramaprice asin="B000QI98W2"]

Die richtigen Stöcke für Nordic Walking

Nordic Walking Stöcke gibt es aus verschiedenen Materialien, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Da die Stöcke maßgeblich für die Körperhaltung beim Nordic Walking verantwortlich sind, sollten sie mit Bedacht ausgewählt werden.

Im Bezug auf die richtige Länge der Stöcke ist zunächst anzumerken, das Teleskopstöcke nicht empfehlenswert sind. Durch die relative hohe Belastung kann sich die Längeneinstellung während der Bewegung leicht verschieben, so dass der Stock dann nicht mehr die korrekten Abmessungen hat.

Außerdem ist es kontraproduktiv für die positiven Auswirkungen beim Nordic Walking, wenn die Stöcke nicht exakt die gleiche Länge haben. Um das optimale Maß für einen Stock zu ermitteln, multipliziert man die Körpergröße mit dem Faktor 0,68. Kommt dabei eine Länge heraus, die am Markt nicht zu bekommen ist, nimmt man den nächstkürzeren Stock.

Carbonstöcke statt Alustöcke

Die Nordic Walking Stöcke sollten aus einem möglichst leichten, aber dennoch stabilen Material hergestellt sein. Reine Alustöcke sind zwar preisgünstig und leicht, eine Carbonbeimischung ist jedoch zu empfehlen, da die Stöcke sonst nicht belastbar genug sind. Die teuersten Stöcke sind ganz aus Carbon gefertigt.

Was die Schlaufen anbetrifft, sollte man am besten ausprobieren, ob sie die optimale Handhabung der Stöcke gewährleisten können. Die Schlaufen dienen dazu, dass der Stock gut in der Hand liegt und beim Öffnen des festen Griffs nicht weggleiten kann. Wichtig ist, dass der Bewegungsablauf des Greifens optimal ausgeführt werden kann.

Bei Passagen über Asphalt sind unten am Stock angebrachte Gummis zur Materialschonung praktisch. Diese sollten eine gewisse Stabilität aufweisen. Es handelt sich jedoch um Verschleißteile, die jederzeit günstig nachgekauft werden können.

Die richtige Stocktechnik beim Nordic Walking

Das wichtigste beim Nordic Walking sind natürlich die Stöcke. Während beim Laufen oder Wandern die Muskeln des Oberkörpers nur sehr wenig beansprucht werden, wird beim Nordic Walking der ganze Körper in den Bewegungsablauf mit einbezogen. Das gelingt durch den Einsatz der Stöcke, wenn der Walker die Technik richtig beherrscht. Beherrscht man die Technik korrekt, tut man etwas für die gerade Haltung des Oberkörpers und die Stärke der Rückenmuskulatur.

Die Stöcke werden diagonal zu den Füßen aufgesetzt, also der linke Fuß zusammen mit dem rechten Stock und umgekehrt. Dabei sollten die Arme möglichst lang gestreckt und nur ganz leicht angewinkelt werden. Die Stöcke sollte man nicht locker hinter sich herschleifen, wie man es bei vielen Walkern beobachtet. Um den positiven Effekt für die Muskulatur herbei zu führen, müssen die Muskeln selbstverständlich auch benutzt werden.

Kraftaufwand beim Aufsetzen der Stöcke

Ein gewisser Kraftaufwand beim Aufsetzen der Stöcke ist dafür nötig, dann sollte man sich mit Hilfe des Stocks nach vorne abdrücken. Allzu viel Anstrengung ist nicht angebracht, aber ein bisschen spüren sollte man den ausgeübten Druck schon. Mit den Händen umfasst man den Stockgriff nur im Moment des Aufsetzens fest, in der Bewegung nach hinten lässt man wieder locker und öffnet am Ende die Hand. So wird ein Verkrampfen von Händen und Schultern verhindert.

Beim Nordic Walking sind weniger lange Schritte effektiver als viele kleine Schritte. Beim Auftreten sollte man gut abrollen, von der Ferse bis zum Ballen, der den Fuß abdrückt. Am besten und gelenkschondendsten walkt man auf weichem Waldboden, Asphalt sollte dagegen lieber gemieden werden.

Nordic Walking – Gesunde Bewegung in freier Natur

Für Menschen, die sich gerne in der freien Natur bewegen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun wollen, ist Nordic Walking genau das Richtige. Die moderate Sportart ist für alle Altersklassen und Fitnessgrade geeignet. Das Maß der Anstrengung lässt sich beliebig der eigenen Konstitution anpassen.

Im Gegensatz zum Jogging ist Nordic Walking eine sehr schonende Art der Bewegung für Gelenke und Rücken. Der Körper wird nicht überlastet, denn Atmung und Pulsschlag können in unteren Frequenzbereichen gehalten werden. So kann man mit Spaß Sport treiben, ohne sich zu überanstrengen oder mit Muskelkrämpfen und Seitenstechen kämpfen zu müssen. Das Laufen ist die natürlichste Art der Bewegung, jeder beherrscht die Abläufe wie im Schlaf. Auch die Stocktechnik ist ganz einfach anzuwenden.

Nordic Walking für jedes Alter

Wer seine sportliche Leistung erhöhen möchte, kann sich schneller fortbewegen und die Stöcke entsprechend stärker einsetzen. Eine allmähliche Steigerung ist also ohne weiteres machbar. Nordic Walking ist bei weitem kein reiner Altherrensport.

Für Nordic Walking braucht es gar nicht viel, ein wenig Motivation und zwei Stöcke, schon kann es losgehen. An der frischen Luft durch Felder, Wiesen und Wälder zu walken, tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Und das ist nicht nur bei schönem Wetter so. Wenn einen das Walkingfieber einmal so richtig gepackt hat, geht es bei jeder Witterung nach draußen, denn man möchte den positiven Effekt nicht mehr missen.

Durch regelmäßige Outdooraktivitäten wird das Immunsystem gestärkt und man kommt besser durch die kalte Jahreszeit. Herz und Kreislauf profitieren ebenso vom Nordic Walking wie die gesamte Körpermuskulatur.