Nordic Walking Lauftechnik

Der Bewegungsablauf beim Nordic Walking ist grundsätzlich diagonal. Der Arm auf der Seite des ausschreitenden Beines ist als nach hinten gestreckt, während der gegenüberliegende nach vorn schwingt, bis er in der rechtwinklig gebeugten Ausgangsstellung angekommen ist.

Dann wird der Stock etwa in Höhe der vorderen Ferse wieder auf den Boden gesetzt. Man spricht auch vom sogenannten Kreuzgang.

Während des Trainings sollte der Körper mit geradem Rücken und allgemeiner Körperspannung leicht nach vorn geneigt sein.

Die Stöcke sind dicht am Körper zu führen, wobei sich die Hüften intensiv entgegen der Schulterbewegungen drehen. Dabei ist auf ein gleichmäßiges Schwingen von Unter- und Oberkörper in die jeweils entgegengesetzte Richtung zu achten.